Wege der Zusammenarbeit

Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.

Henry Ford

Mit der Plattform für Wissenstransfer für Leichtbau im Bauwesen stellt Fraunhofer und die Universität Stuttgart Knowhow für Innovation im Mittelstand zur Verfügung. Praxisnah, interaktiv und zukunftsorientiert werden Ergebnisse der Forschung aus dem Bereich nachhaltige Produkte und ganzheitliche Bilanzierung dargestellt. Damit auch weiterhin neue Innovationen im Mittelstand effizient geschaffen und umgesetzt werden können, bieten wir Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Zusammenarbeit.

Wir schaffen Synergien zwischen Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen. Gerne unterstützen wir auch Sie bei Ihrem Projekt!

Industrielle Auftragsforschung

Industrielle Auftragsforschung

Der klassische Fall einer Kooperation: Das Unternehmen sieht einen Forschungs- oder Entwicklungsbedarf. Es will etwa eine Produktinnovation auf den Markt bringen, ein Verfahren verbessern, ein logistisches Problem lösen oder einen Prozess prüfen und zertifizieren lassen. Ein Gespräch mit Fraunhofer zeigt, welche Lösungswege es gibt, welche Kooperation sich anbietet und mit welchem Aufwand zu rechnen ist. Die Kooperation – ob klein oder umfangreich – hat die Lösung des Problems und die Einführung der Innovation in den Betrieb oder in den Markt zum Ziel.

Innovationscluster

Innovationscluster

Die Abwicklung komplexer Projekte kann viele Kompetenzen und Fachrichtungen in Anspruch nehmen. Die langfristige Zusammenarbeit mehrerer Forschungsinstitutionen und Unternehmen ist dabei von Vorteil. Aus der räumlichen Nähe von Forschungsorganisationen, Investoren und Unternehmen entstehen Netzwerke, die zu neuen Geschäftsideen und Firmengründungen führen können. Regionale Innovationscluster schließen die Lücke zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. Erfolgreiche Cluster stimulieren den Wettbewerb und schaffen zugleich eine fruchtbare Kooperation, von der letztlich alle profitieren.

Strategische Partnerschaften

Strategische Partnerschaften

Fraunhofer will vielversprechende Technologien vorantreiben. Aus dieser Vorlaufforschung, die zunächst unabhängig von Aufträgen erfolgt, ergeben sich oft lang andauernde Partnerschaften mit Unternehmen.

Großprojekte mit vielen Partnern

Großprojekte mit vielen Partnern

Manche Problemstellungen sind so komplex, dass mehrere Partner die Lösung entwickeln müssen. Dann steht den Auftraggebern das gesamte Umfeld der Fraunhofer-Institute zur Verfügung. Auch externe Partner und weitere Unternehmen können hinzugezogen werden. Fraunhofer-Forscher haben Erfahrung mit der effizienten und fairen Abwicklung großer Projekte. Und sie wissen auch, welche staatlichen Förderungen dabei infrage kommen.

Internationale Kooperationen

Internationale Kooperationen

Fraunhofer ist auch im Ausland vertreten. Viele Fraunhofer-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter haben internationale Erfahrung, entsprechende kulturelle und sprachliche Kompetenzen und kennen die weltweiten Märkte aus eigener Anschauung. So können international agierende Unternehmen auch im Ausland betreut werden.

Ausgründungen

Ausgründungen

Forscherinnen und Forscher der Fraunhofer-Institute sind kreativ und verstehen sich darauf, gute Ideen in die Praxis umzusetzen. Oft machen sie sich mit einer Neuentwicklung, einem Produkt oder einem Verfahren selbstständig und gründen ihr eigenes Unternehmen. Der Kontakt zwischen einer Ausgründung und dem ursprünglichen Fraunhofer-Institut bleibt meist eng. Die neuen Unternehmen kennen die Vorteile einer Forschungskooperation aus eigener Anschauung, nutzen ihre Kontakte und arbeiten weiter gern mit Fraunhofer zusammen.

Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für inhaltliche Fragen

Unsere Partner